08.04.18 / Rot-Weiß Venn - Viktoria Mennrath 2 : 3 (1:1)

Da kein Stammtorwart zur Verfügung stand stellte sich Benedikt Jansen ins Gehäuse und machte eine hervorragende Partie.

Mennrath hatte vor Spielbeginn angekündigt haushoch hier in Venn zu gewinnen. Um so größer war das Erstaunen, als Venn in der 19. Minute durch einen Treffer von Jan Grooten in Führung ging.Die durch zahlreiche Ausfälle stark geschwächte junge Venner Elf kämpfte hervorragend und war ein gleichwertiger Gegner, mußte jedoch in der 39. Minute nach einem Fehler im Mittelfeld, den Ausgleich hinnehmen.

Nach dem Wechsel war der Jubel zunächst groß, als Luca Rütters sich auf dem linken Flügel von seinem Bewacher löste und im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marc Bücker sicher zur erneuten Venner Führung.

In der 66. Minute mußte Abwehrrecke Tobias Jansen leider verletzt ausgewechselt werden und da die Auswechselbank leider nur schwach besetzt war, wurde Mennrath nun stärker und kam auch in der 70. Minute zum 2 : 2 Ausgleich.

Venn wollte nun den einen Punkt unbedingt behalten und obwohl die Kräfte nachließen, wurde aufopferungsvoll gekämpft. Leider vergeblich ! In der 89. Spielminute gelang Mennrath dann doch noch der Siegtreffer.

Fazit : Ein Unentschieden wäre an diesem Tag gerecht gewesen.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square