February 17, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Die diesjährige JHV findet am Donnerstag, den 24. Mai 2018, Beginn um 19.30 Uhr,

im Vereinshaus an der Venner Gasse statt.

Hierzu sind alle Mitglieder h...

Jahreshauptversammlung

May 6, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Rot-Weiß Venn - Spfr. Neersbroich 5 : 2 (1:1)

October 18, 2015

Gegenüber dem Vorsonntag hatte Trainer Busch die Mannschaft auf fünf Positionen geändert. Zweck dieser Maßnahme war, daß alle Spieler aus dem großen Kader im Wechsel eingesetzt werden. Die erste Torgelegenheit hatte Venn, als Marcell Vuillot eine schöne Flanke von Ehab Salem freistehend in die Wolken schoss. Im Gegenzug sah unsere Abwehr nicht gut aus und der Gast führte überraschend mit 1 : 0. Es dauerte dann bis zur 10. Minute, als Tobias Hansen nach einem Alleingang den Ausgleich erzielte. Venn spielte daraufhin zwar feldüberlegen, aber Neersbroich blieb mit schnellen Kontern immer gefährlich, wobei unsere Abwehr nicht immer gut aussah. 

Unsere Elf war gegenüber dem Vorsonntag nicht wieder zu erkennen und zu allem Überfluß scheiterte Tobi Hansen in der 35. Min. mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Torwart. Nur drei Minuten später verletzte er sich und musste gegen Christian Hahn ausgewechselt werden. Nach dem Wechsel kam Spielführer Jan Grooten für den ebenfalls angeschlagenen Ehab S. ins Spiel. Das Spiel wurde nun besser und Christian Hahn erzielte in der 47. Min. mit einem satten 18-meter Schuß die 2:1 Führung. Die Venner Chancen häuften sich nun, aber es wurde zum Teil zu eigensinnig gespielt und immer wieder hatte bei den Schüssen ein Gegenspieler sein Bein dazwischen. Da der Gegner auch immer mutiger nach vorne spielte verstärkte A. Busch ab der 70. Min. die Abwehr, indem Michael von Amelen ins Spiel kam. So war es eine Erlösung, als in der 83. Min. Alex Ebeler, nach einem Pfosten-schuß von J. Grooten den Abpraller zum 3 : 1 verwandelte. Es ging nun Schlag auf Schlag. In der 85. Min. spielte sich C. Hahn auf der linken Seite schön durch und flankte quer durch den Strafraum nach rechts, wo Jan Grooten den Ball zum 4:1 einnetzen konnte. Im Gegenzug konnte Keeper Lukas Schilke eine hoch hereingegebene Flanke nicht festhalten und ließ den Ball zun 2:4 passieren. Nur 2 Min. später sorgte Michael von Amelen mit einem 30 Meter Schuß für den 5:2 Endstand.

Fazit: Eins der schwächsten Venner Spiele und man muss sich schon enorm steigern, wenn man das Spiel um Platz 1 am kommenden Sonntag gewinnen will.

Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter